Tobias Stephan

Tobias Stephan
Jahrgang 1976  
Gebürtiger Münchner, aufgewachsen in Eichenau und Petershausen.
Seit 2006 wohnhaft im Herzen der Großen Kreisstadt Dachau. 

 

  

2013 - nicht ohne Stolz mit der UEFA-Champions Trophy

 

seit 2016 mein Arbeitsplatz: das Neue Rathaus am Marienplatz

  

1982 - 1995
Grundschule an der Parkstraße Eichenau, Viscardi-Gymnasium Fürstenfeldbruck, Wittelsbacher Gymnasium München

1995
Abitur am Wittelsbacher Gymnasium in München

1995/ 1996
Wehrdienst bei der Luftwaffe in Budel (Holland) und Erding - zwei Anschlusswehrübungen; Stabsgefreiter d.R.

1996 - 2004
Studium der Rechtswissenschaft (LMU) und der Politikwissenschaft (HfP) in München; Diplom-Politologe (Univ.), danach ein Jahr Promotionsstipendiat der Hanns-Seidel-Stiftung

1997 - 2008
in verschiedenen Funktionen (Schwerpunkt Alternative Vertriebswege) bei der HVB Direkt, einem Tochterunternehmen der HypoVereinsbank, tätig.

2008 - 2016
in der Konzernkommunikation der UniCredit Bank AG (HypoVereinsbank) – als Senior Associate zuständig für die gesamte Vertriebskommunikation des Geschäftsfeldes "Unternehmer Bank".

seit 2016
bei der Landeshauptstadt München
derzeit: Leiter Kommunikation, Marketing & Employer Branding und Pressesprecher im Personal- und Organisationsreferat

  

 


Tobias Stephan in Kürze...

 

  

des is lang her... 

  

Auf die Welt kam ich am 6. Februar 1976 als echtes Münchner Kindl, in Sichtweite eines meiner Lieblingsbiergärten, dem Taxisgarten. Geblieben ist mir daher bis heute eine gewisse bayerische Bierruhe, neben trockenem Humor und gesundem Selbstbewusstsein wohl eine mich kennzeichnende Eigenschaft. Meine Eltern, Rosemarie (Volksschullehrerin, Schulpsychologin - Beratungsrektorin im Landkreis Dachau) und Michael (Dr.phil., Stadtdirektor, Leiter des Stadtarchivs München) waren ja bereits da und in den Folgejahren kamen noch meine Geschwister Sarah (*1978) und Daniel (*1982) dazu, so dass für Abwechslung und ein „volles Haus“ gesorgt war.
Meine Grundschulzeit war geprägt von Höhen (Sommerferien) und Tiefen (Bundesjugendspiele) und meine Lehrerinnen waren sehr glücklich, dass ich nach vier Jahren die Schule Richtung Viscardigymnasium in FFB verlassen durfte. Die Höhen und Tiefen blieben die selben, aber zumindest lernte ich dort Latein und war ein beliebter Schafkopfgegner. Die Schönheit des Brucker Hinterlandes durfte ich in dieser Zeit radelnderweise erfahren, schließlich war ich als blutjunger Fußballschiedsrichter des VfR Eichenau fast jedes Wochenende irgendwo im Landkreis eingeteilt.

Aufgrund eines Umzugs der ganzen Familie 1991 nach Asbach (Gemeinde Petershausen) hatte ich Gelegenheit ein neues Hinterland kennenzulernen, nämlich das Dachauer. Auf das Fahrrad war ich nach wie vor angewiesen, denn die S2 kam - zumindest damals - nur halb so oft wie die S4. Als „Lateiner“ war ich gezwungen ein Münchner Gymnasium zu besuchen, das Wittelsbacher beim Circus Krone. Dort lernte ich viele neue Freunde und Attraktivitäten kennen (z.B. die nahegelegene Wiesn, Münchens Biergärten, Kneipen und Clubs) und erlangte 1995 die allgemeine Hochschulreife.
In der Zwischenzeit hatte ich bereits die Politik als Hobby und Leidenschaft entdeckt (Mein Engagement als Schulsprecher und Schülerzeitungsredakteur machte Lust auf mehr...) und war zunächst Ortsvorsitzender der JU in Petershausen, ab 1999 dann JU-Kreisvorsitzender. Diese Leidenschaft wurde trotz des Studiums und gleichzeitiger Berufstätigkeit noch inniger, so dass ich heute mit Leib und Seele, Herz und Verstand eine Vielzahl von Ämtern und Mandaten ausübe.

 

Erster Berufswunsch: Landwirt (bei Onkel Otto im Bayrischen Wald)

 

Politisches und ehrenamtliches Engagement 

Junge Union:
Kreisvorsitzender Dachau (1999-2005), Mitglied im Bezirksausschuss Oberbayern (1995-2013), Mitglied des JU-Landesauschusses als JU-Deutschlandrat (2003-2011)

CSU:
Beisitzer im Ortsvorstand Dachau (2007-2014), Pressesprecher des Kreisverbandes und der Kreistagsfraktion (2002-2014), stv. CSU-Kreisvorsitzender (seit 2007), Ortsvorsitzender CSU-Dachau (seit 2014)

Mandate:
Gemeinderat, Jugendreferent und Vorsitzender Rechnungsprüfungsausschuss in Petershausen (2002-2006), Kreisrat und Mitglied Kreisausschuss sowie stv. CSU-Fraktionsvorsitzender (2002 - 2014), Sprecher der CSU im Kulturausschuss und Verbandsrat im Zweckverband Dachauer Galerien und Museen (2008-2014)

Vereine & Verbände 

  • Mittelstandsunion (MU)

  • Ehrenamtlicher Richter am LG München II
 (bis 12/2013)
  • Bund deutscher Pressesprecher (BdP)
  • Deutscher Medienverband e.V. (DMV)

  • FC Bayern München e.V.

  • Freunde der Hochschule für Politik München e.V.

  • CdAS (Club der Altsstipendiaten der Hanns-Seidel-Stiftung)

  • Verein der Freunde des Wittelsbacher Gymnasiums München e.V.
 (2. Vorsitzender)
  • Museumsverein Dachau e.V.

  • Dachauer Gästeführer e.V.
  • Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e.V.
  • Initiative Jugendkulturzentrum Dachau (JuKu)
  • Krieger-, Soldaten- und Reservistenverein Petershausen
  • Faschingskomitee Petershausen

  • Faschingsgesellschaft Dachau (Revisor)

 

Früh übt sich... - Motiv zur Landtagskandidatur 2003

  

Und sonst?

Hobbies (außer Politik):
Freunde, Kino, Weggehen, Reisen, Kochen, Sport, Musik (alles von House bis Schlager), FC Bayern u.v.m.


Lieblings...


...Filme: Der Krieg des Charlie Wilson, alle James Bond; Herr der Ringe; Star Wars; Wer früher stirbt, ist länger tot; TRON

...Schauspieler: Michael Douglas, Sean Connery, Gene Hackmann, Ryan Gosling, Philipp Seymour Hoffmann (R.I.P.), Robert Downey Jr., Hellen Mirren, Judy Dench

...Bücher:
"Bildnis eines Unsichtbaren" - Hans Pleschinski
"Ein springender Brunnen“ – Martin Walser
„Die Festung“ – Lothar-Günther Buchheim
„Titan“ – Robert Harris

derzeit lese ich: „Das Europa der Könige" von Leonhard Horowski

...Gericht: Wiener Schnitzel, Pasta aller Art, Obatzda mit frischen Brezn, Himbeertiramisu (siehe Links)

...Land: zum Leben nur Bayern, zum Urlaub machen Gran Canaria und Griechenland (weiß-blau verpflichtet einfach...)

...Stadt: Wien, meine Geburtstadt München...und natürlich meine Heimatstadt Dachau.

...Motto: „Leben und leben lassen“, „Carpe Diem“

...Zitate:  

"A bisserl was geht immer" (Franz Münchinger)
"Irren ist menschlich, immer irren ist sozialdemokratisch" (Franz Josef Strauß)
"Fraktion ist gut, Partei ist gut. Glück auf" (Franz Müntefering)

 

   

 Ansonsten: immer gerne unterwegs in Europa, sei es in Wien, Pula (Kroatien) oder Prag.

Top